Friday, 7 June 2013

Erdogan's Speech English and German

PM Erdogan has, upon his return to Turkey last night in a speech given at Atatürk airport, shown no sign of backing away and made not attempt to ease the situation. His speech, given in front of thousands of supporters who chanted, amongst other things, slogans like "Give way to us, we will crush Taksim" was fiery and aggressive.

Here is a link to the speech in English :

http://www.yesilgazete.org/blog/2013/06/07/defiant-erdogan-returns-from-africa/

And a few people posted a German translation on facebook, many thanks to them!
German:


Um diese Uhrzeit, im schönen Istanbul diese wunderbare Freude, diese unerschütterliche Entschlossenheit, die ihr verbreitet, dafür bin ich dankbar!

Ich grüße alle meine Schwestern und Mütter, die kniend auf ihren Gebetsteppichen beten.
Ich grüße alle meine brüderlichen, Bauern, vom Dorf und alle Arbeiter die ihr Brot mit schweißtreibender Arbeit verdienen.
Ich grüße alle meine jungen Brüder, die so groß wie die Türkei, so bescheiden wie die Türkei und so bedeutend wie Türkei sind.Ich grüße alle meine Brüder in Sarajevo, Baku, Kairo, Beirut, Damaskus, Bagdad, Mekka und Medina.Natürlich, grüße ich Istanbul nochmals und nochmals von ganzem Herzen, jedes Stadtteil, jeden Bezirk und jede Straße

##(Währenddessen werden von den Anhängern, Slogans ausgeschrien wie „Istanbul ist hier, wo sind die Capulcular (Räuber, Plünderer – Anm. d. R.)

Heute bringe ich euch Grüße von unseren Geschwistern aus der Ferne mit. Grüße von unseren Geschwistern aus Marokko, Algerien und Tunesien habe ich euch mitgebracht.

Meine wertvollen Geschwister, möge Allah unsere Brüderschaft auf ewig wahren.

Möge der Herr unsere gemeinsame Solidarität und Dialoge auf ewig wahren, so Allah will.

Unsere Geschwister dort, unsere Leiter haben uns immer gesagt „Dies wird alles vorbei gehen. Denn wir glauben an Euch“.

##(Anhänger schreien: “Schlag Schlag, sie sollens hören, die Versager sollens hören”)

Unser geliebter Yunus sagte: “Ich bin nicht gekommen um zu streiten, meine Aufgabe ist die Liebe, des Freundes Heim ist die Zuneigung, Ich bin gekommen um Zuneigung zu geben.”

Wir hatten nie den Willen Zuneigung zu zerstören, sondern Zuneigung aufzubauen. Wir waren aufrecht aber, wollten nie provozieren.

Wir haben nichts mit Streit am Hut. Wir wollten niemals kollidieren. Mit Vandalismus, zusammenschlagen, verbrennen und zerstören, haben wir nichts am Hut

Wir sind Macher und haben die Türkei bis Heute mit bauen, entwickeln, erfinden zu seiner heutigen Größe gebracht. Jetzt setzen wir darunter unser Zeichen. Trotz der Zinslobby (?), haben wir es soweit geschafft. Diese Lobby denkt dass sie uns momentan mit Spekulationen an der Börse erpressen kann.  Doch sie sollten genau wissen, dass wir den schwerverdienten Erfolg unseres Volkes, ihnen nicht überlassen werden.

Wenn ein Bankdirektor sich auf die Seite der Vandalisten stellt, dann werden sie uns vor sich finden!

Wir sind hier angekommen, indem wir die Wirtschaft vergrößert haben. Die, die sich uns widersetzt und behauptet haben, dass sie dadurch 5 fach reicher geworden sind, haben sich heute mit uns angelegt.

Wir sind heute hier angekommen, weil wir unser Volk ermutigt haben. Die ganze Welt redet über die Türkei, über das türkische Volk. Was denkt ihr, wie das in dieser heutigen Zeit entstanden ist?

Wir sind hier angekommen, mit Geduld. Mit der Einstellung, dass ein Geduldiger, seine Ziele erreicht. Jeder sollte wissen, dass wir die Türkei auf Brüderlichkeit aufgebaut haben, mit Brüderlichkeit vergrößert haben.

76 Millionen haben wir nicht nach Herkunft, getrennt.
Meine Geschwister, einige sagen, unser Ministerpräsident wäre der Ministerpräsident von unseren 50%.
Doch das enttäuscht mich. Denn wir haben bis Heute behauptet dass wir die Diener von 76 Millionen sind.

Wir haben gedient vom Westen bis zum Osten, ohne zu unterscheiden. Wer hätte vor 10 Jahren noch gedacht, dass wir in Hakkari einen Flughafen bauen. Wer hätte gedacht dass wir in Igdir einen Flughafen bauen. Wer hätte gedacht das wir in Sirnak ein Flughafen bauen könnten. Nun sind wir hier angekommen. Wir hatten Flughäfen in 26 Ländern nun haben wir 50.

Doch die, die sich gegen uns gestellt haben, haben sich nicht gegen die vollbrachten Leistungen gestellt sondern gegen die, die diese Leistungen vollbracht haben. Die AKP hat die Herrschaft.

Wir haben niemanden nach Rasse, Religion oder Ideologie getrennt. Denn ich sage nicht dass wir die Herrscher von 50 Millionen, sondern die Diener von 76 Millionen sind.

Wir sind zusammen die Türkei, wir sind eins, wir sind zusammen, wir sind Geschwister.

Die Ereignisse die in der Türkei geschehen, werden wir unparteiisch lesen, analysieren, bewerten und danach handeln.

….

So wie wir, der demokratischen Wahl, des Volkes Willen Respekt zollen, so erwarten wir auch, mit jedem Recht, den Respekt des Volkes uns gegenüber. Als wir unsere ersten Schritte taten, sagten wir eins. Wir sagten unser Ziel ist die höhere Demokratie. Und dieses Ziel werden wir erreichen.

Meine Geschwister sind die, die sich uns anvertrauten und die einzigen die das zurückbekommen sind das Volk.
Und außer dem Volk, kann sich niemand des anvertrauten bevollmächtigen. Außerhalb unserer Macht, kann sich niemand dessen bevollmächtigen. Es sind nun 10.5 Jahre vorbei. Innerhalb der 10.5 Jahre, haben wir das Anvertraute wie etwas heiliges betrachtet. Mit unserem Leben beschützt. Und werden es auch in Zukunft mit unserem Leben beschützen.

Wir werden nicht zusehen, wie Gesetzlosigkeit, Angriff der Demokratie, Vandalismus, und Schaden am Staatsbesitz, oder unseren Menschen ausgeführt wird.

Doch nun wurden, wegen nicht einmal 15 Bäumen im Gezi Park, 3 Menschen ermordet, 2 Junge Menschen und ein Hauptkomissar.

Und ich möchte euch sagen, so wichtig der Tod dieser jungen Menschen, so ist auch der Tod meines Polizisten mindestens so wichtig.

Diese Polizei, wessen Polizei ist das? Wessen Aufgaben erfüllt sie? Sie erfüllt in unserem Land die Aufgabe, für die Sicherheit unseres Lebens zu sorgen. Da gehört es sich auch in manchen Situationen, gegen Terroristen anzugehen, gegen Anarchisten und Vandalierern vorzugehen.

Manchen passt dies natürlich nicht. Sie sagen der Polizei, geht uns aus dem Weg. Was habt ihr gedacht? Dieses Land, ist die Regierung der Türkischen Republik. Ob öffentliche Einrichtungen, staatliche Fahrzeuge, zivile Fahrzeuge, oder Menschen. Egal wer angegriffen wird, die Polizei, hat nur ihre Aufgabe erfüllt.

Manchmal haben sie vielleicht große Gewalt ausgeübt, wir haben aber angekündigt, dass wir diese Befehle erteilen werden. Was dies betrifft, beobachtet unser Innenministerium diese Angelegenheiten und wird sich darum kümmern. Niemand hat das Recht uns deswegen anzugreifen.

Schaut unsere Geschwister. Unser Hauptkomissar, hat seine Frau mit ihrem ungeborenen Kind weise hinterlassen. Städte wurden geplündert, Läden wurden geplündert, Geschäftsleuten wurde geschadet. Sie sind soweit gegangen, dass sie die türkische Fahne verbrannt haben. Ohne sich zu schämen, ohne Müde zu werden, haben sie die türkische Fahne in ihren Händen getragen und zum Spielzeug gemacht.

## (Anhänger jubeln: Sag uns zu und wir zerlegen Taksim)
Meine Brüder, alle die im Namen von Journalisten, Künstler und Politiker gerufen haben , haben in der Tat auf eine unverantwortliche Weise diesen Aufstand mit Hass den Faschismus, Vandalimus und die Rechtswidrigkeit viel mehr geprägt ,deswegen muss das sofort beenden.

Menschen die mit gutem Zweck sich beteiligen, die als Zweck-Benutzung der Terror Gruppen dienen müssen erkennen, dass dies ein rechtswidriger Plan ist.

Meine unschuldigen Landsleute sollten sich von diesem schmutzigen Spiel,
Politingeneuren, diesen Protesten abgrenzen. Was auch immer wir vorhaben werden wir
im Rahmen von Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit machen, alles andere werden 76
Millionen gemeinsam als illegitim betrachten. Wir werden mit 76 Millionen zusammen
dem entgegen stehen.

Ihr habt 10 Tage lang keine Zugeständnisse von eurer Würde, Ernsthaftigkeit und
eurer Vernunft gemacht.Jetzt werden wir von hier zu unseren Häusern gehen. Wir
werden niemals Zugeständnisse von unserer Würde, Ernsthaftigkeit und Vernunft
machen.

Ihr haltet in euren Händen keine Töpfe oder Pfannen, nicht wahr? Genau das ist sehr
wichtig. Ihr seit nicht jene, die auf den Straßen mit Töpfen und Pfannen
umherziehen, sondern seit zu jener Jugend geworden die mit Computern herumlaufen.

Als große Türkei mit ihren großen Jugendlichen werden wir für das große türkische
Ideal konsequent weiterkämpfen. Meine Geschwister, ihr seit die Hoffnung der
Unterdrückten. Ihr seit die vorbildhafte Jugend des Nahen Ostens, dem Balkan und Afrika.

Ihr werdet groß denken,große Schritte machen und große Ziele anlaufen. Ihr werdet nicht auf das Spiel hineinfallen, euch weder täuschen lassen, noch werdet ihr täuschen.

Jugendliche, ich danke jedem Einzelnen von euch, umarme euch und die ganze Jugend. Ich grüße die Freunde und Brüder aus Anatolien, Thrakien und der ganzen Welt aus Herzen.

Liebe Istanbuler, seit sicher, außer Gott hat niemand die Macht den Aufstieg Türkeis zu verhindern.

Gottes Gnade sei auf den Märtyrer unserem Kommisar, und den 2 Jugendlichen die ihr Leben verloren haben, ebenso wünsche ich den Angehörigen Beistand.

Möge Gott unser Freund und Helfer sein, unser Weg und Schicksal klar sein, ich vertraue euch meinem Gott an.

No comments:

Post a Comment

Note: only a member of this blog may post a comment.